Indoor Cycling in Regensburg

Indoor Cycling – im Rhythmus zur Power-Musik radeln bis zum Abwinken.

Das macht nicht nur ambitionierten Bikern Spaß. Indoor Cycling ist für jeden Sportler, der seine Fitness und Gesundheit pushen will, ein effektives Training. Zum Rhythmus der Power-Musik trainiert man in der Gruppe unter Anleitung eines ausgebildeten Indoor Cycling Trainers. Er erklärt die richtige Sitzposition auf dem Cycling Bike, die Cycling Technik und führt mit präzisen Anweisungen durch die Trainingsstunde. Gemeinsam geht man auf Tour, mal steil bergauf, mal zieht sich der Anstieg ewig lange dahin. Der Indoor Cycling Trainer motiviert die Fahrradfahrer durch die geschickte Auswahl imaginärer Radtouren, motivierender Musik und erreicht dadurch eine unglaubliche Gruppendynamik, die zum regelmäßigen Training anspornt. Achtung, Suchtgefahr!

Indoor Cycling, an Langeweile ist nicht zu denken.

Während des Indoor Cylcing Trainings wechseln immer wieder die Trittfrequenz, sowie der Tretwiderstand. Steile Anstiege, Sprints, Abfahrten, sprich alles was beim Fahrradfahren in der Natur ansteht wird simuliert. Die Schwierigkeit des Fitness-Trainings reguliert jeder Cycler, indem er den Widerstand und somit die "Tritthärte“ individuell verändert. Indoor Cycling trainiert das Herz-Kreislauf System, stärkt die Beinmuskulatur und auch Arm- Schulter-, Bauch- und Nackenmuskulatur profitieren vom Bike-Training. Durch das abwechslungsreiche Bewegungsmuster während des Cycling Fitness-Trainings werden viele Kalorien verbraucht, denn das Herz bekommt immer wieder Entlastungsphasen. Somit vermeidet man den Gewöhnungseffekt und der Körper verbrennt in einer Stunde Indoor Cycling um die 600 bis 900 Kilokalorien.

Indoor Cycling, worauf sollte man achten?

Zum Biken unbedingt genügend zum Trinken mitnehmen und auch ein Handtuch ist unverzichtbar, um den Schweiß abzuwischen. Ein Herzfrequenzmessgerät sollte ebenfalls beim Trainingsequipment eines Indoor Cyclers nicht fehlen, denn durch die Gruppendynamik und die motivierenden Takte der Musik lässt man sich leicht dazu verleiten, über der eigenen Belastbarkeit zu trainieren. Wer unter Bluthochdruck oder einer Herzkrankheit leidet, sollte besonders vorsichtig sein und seinen Trainingspuls kontinuierlich verfolgen. Ganz wichtig ist der runde Tritt beim Cycling, um durch gleichmäßiges Treten bei der Abwärtsbewegung und das Ziehen bei der Aufwärtsbewegung Oberschenkelbeuger und –strecker synchron zu trainieren. Hierzu ist es wichtig, die Füße in den Pedalen richtig zu arretieren. Spezielle Radfahrschuhe mit Klicks sind eine empfehlenswerte Anschaffung. Im ReBest Fitness Studio in Regensburg kommen auf den Indoor Cycling Bikes MTB Klicks von Shimano zum Einsatz.

Indoor Cycling ist einfach praktisch.

Viele Radsportler steigen übers Jahr gesehen öfter auf das Indoor Cycling Bike im Fitness Center, als auf ihr Rennrad oder Mountainbike. Gründe dafür sind das persönliche Zeitmanagement, die Wetterlage, der Komfort, die geringe Verletzungsgefahr und die Angst, sich bei schlechtem Wetter zu erkälten. Hinzu kommt die Gruppendynamik, von der man sich einfach durch die Trainingsstunde ziehen lassen kann, während man beim Singeltraining nur monoton vor sich hin radeln würde und der Ansporn zu einem effektiven Training fehlt. Trainingsvorbereitung für den Arber Radmarathon, Alpenüberquerung, MTB-Rennen, Regensburger Marathon, Abnehmen, Konditionsaufbau oder einfach nur Spaß sind Gründe, weshalb viele Mitglieder des ReBest Fitness Club in Regensburg die Indoor-Cycling Stunden besuchen. In Abhängigkeit vom Indoor-Cycling-Trainer sind die Stunden vom Schwierigkeitsgrad her unterschiedlich strukturiert und es werden Trainingseinheiten, wie Bergfahrten oder Jumps mehr oder weniger häufig eingebaut. Doch keine Angst! Wenn`s zu hart wird, einfach den Widerstandsdreher nach links drehen und schon geht`s leichter. Ziel einer Indoor-Cycling-Stunde soll es nicht sein, nach dem Biken fix und fertig zu sein, sondern immer im Rahmen der eigenen Belastbarkeit zu trainieren. Bei allen Fragen helfen die ausgebildeten Indoor-Cycling-Trainer des ReBest Fitness Club in Regensburg gerne weiter.

Indoor Cycling, wie kam es dazu?

Der amerikanische Radprofi Jonathan Goldberg, Johnny G, wollte bei der Trainingsvorbereitung auf das "Race across Amerika“ seine schwangere Frau nicht alleine zu Hause lassen und so erfand er sein eigenes Wintertraining, das Indoor Cycling. Er radelte in der Garage und spielte dazu laute Musik. Die fahrradbegeisterten Nachbarn wurden hellhörig und schlossen sich diesem Fahrrad-Training schnell an. Die Idee des Indoor Cyclings eroberte rasant die Sportwelt rund um den Globus. Wir danken Dir Johnny G. für diese geniale Idee! Mit etwas mehr Komfort treten wir also auch in Regensburg im Fitness Club mit viel Elan, evtl. nach dem Song "Highway to hell" von AC/DC?, ganz bequem indoor die Berge hoch und das nicht nur zur Winterzeit…

Indoor-Cycling by Tomahawk wird im ReBest Fitness Club in Regensburg in vielen verschiedenen Kursen angeboten. Hier geht es direkt zum Kursplan.

Das ReBest Fitness Club Team und alle Indoor-Cycling-Trainer wünschen viel Spaß beim Reintreten in die Pedale!